Unsere Stiftung

Bildung
ist Zukunft

PFS Stiftung 1 PFS Stiftung 2 PFS Stiftung 3 PFS Stiftung 4

Unser Förderprofil

Wir stehen für chancengleiche Bildung und machen uns gegen Diskriminierung stark

 

Im Zentrum der Stiftungsarbeit steht die Förderung junger Menschen, die mit schwierigen Startbedingungen konfrontiert oder aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind. Mit unseren Stipendien und Projekten begleiten und unterstützen wir Schüler, Studierende und Auszubildende auf ihrem Bildungsweg und ermöglichen ihnen eine erfolgreiche berufliche Zukunft.

Unsere Vision

Bildung ist das Fundament für die Zukunft

PFS Gruppenfoto Vorstand und Kuratorium

Als Bildungsstiftung geben wir jungen Menschen, die mit schwierigen Startbedingungen konfrontiert oder aufgrund ihrer Herkunft benachteiligt sind, die Möglichkeit, ihre Talente zu verwirklichen. Unser Ziel ist es, ihre Potentiale individuell zu erkennen und zu fördern, sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und stark zu machen. Denn Bildung ist das Fundament für die Zukunft!


Die Peter Fuld Stiftung steht für Chancengleichheit, für gesellschaftlichen Zusammenhalt und soziale Aufstiegsperspektiven. Zugang zum deutschen Bildungssystem zu haben, Stärken ohne Hindernisse entwickeln zu können und somit einen aussichtsreichen Weg in die Zukunft zu finden, das sollte für jeden gelten.

Unsere Arbeit

Ehrungen und Auszeichnungen

Wir fördern und unterstützen junge Menschen, die mit schwierigen Startbedingungen konfrontiert sind. Mit unseren Stipendien und Projekten zeigen wir Perspektiven auf und fördern individuell Stärken und Potentiale.

Wir wollen auch in Zukunft mit Partnern und Unterstützern diesen Weg beschreiten und vielen weiteren Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihren beruflichen Weg erfolgreich zu gestalten. Dass unsere jahrzehntelange Arbeit mit Schülern, Studierenden und Auszubildenden gewürdigt wird, freut uns und treibt uns an.

Unsere Geschichte

Die Peter Fuld Stiftung

Peter Fuld
Ein Mann mit Empathie, Herz und Weitblick.
Eine außergewöhnliche Persönlichkeit.

Peter Fuld wurde am 12. Februar 1921 in Frankfurt am Main geboren. Als Sohn des jüdischen Kaufmanns Harry Fuld musste er 1939 von heute auf morgen aus Deutschland fliehen. Zwei Jahre später gelang es ihm, in Toronto Rechtswissenschaften zu studieren.

Nach Kriegsende trat der Jurist sein Erbe einer Kommanditbeteiligung an der Telefonbau & Normalzeit Lehner & Co an. Peter Fuld, der selbst Diskriminierung erfahren und zudem Schicksale farbiger Kommilitonen miterleben musste, entschied noch vor seinem frühen Tod 1962, einen Teil seines Erbes benachteiligten Jugendlichen zukommen zu lassen.
Philip H. Hartley, sein Freund, Anwalt und Wegbegleiter, nahm sich dieses Vermächtnisses an und rief 1969 die Peter Fuld Stiftung ins Leben.
Heute führen die Mitglieder des Vorstands und des Kuratoriums die Bildungsstiftung in die Zukunft.

Unsere Ziele

Vorstand und Kuratorium

Borislav Ivanov

Diplom-Kaufmann Borislav Ivanov

Vorsitzender des Vorstandes
Portfoliomanager

„Peter Fuld hat soziale Gerechtigkeit als das wichtigste Fundament einer entwickelten Gesellschaft erkannt. Unsere Mission: Jeden Tag einen kleinen Beitrag für eine Welt ohne Diskriminierung, Vorurteile und Gewalt zu leisten und junge Menschen, unabhängig von ihrer Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht oder dem finanziellen Stand ihrer Familien, auf dem Weg zu vollwertigen Mitgliedern unserer Gesellschaft zu unterstützen.“

Regine Rang

Regine Rang

Stellv. Vorsitzende des Vorstandes
Rechtsanwältin

Dr Kenan Oenen

Dr. Kenan Önen

Geschäftsführender Vorstand
Politik- und Sozialwissenschaftler

„Die Peter Fuld Stiftung möchte mit Stipendien und wirkungsvollen Projekten Bildungschancen eröffnen und soziale Nachteile im Bildungsbereich überwinden. Es liegt mir sehr am Herzen, junge Menschen auf ihrem Wege in eine erfolgreiche Bildungslaufbahn zu unterstützen.
Wir sind verantwortlich für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen.“

Prof Axel Gremmelspacher

Prof. Axel Gremmelspacher

Vorsitzender des Kuratoriums
Professor für Klavier

„Der Einsatz der Peter Fuld Stiftung für die Ausbildung junger Menschen und die flexible, unbürokratische Hilfe, die sie in vielen Fällen leistet, haben mich von Anfang an begeistert. Als Hochschullehrer weiß ich, wie entscheidend die Unterstützung durch ein Stipendium für die Entwicklung von Studierenden sein kann. Als jemand, der selbst einen wichtigen Teil seines Studiums und seines Werdegangs der Unterstützung durch Stipendien verdankt, möchte ich im Kuratorium der Peter Fuld Stiftung einen Beitrag zur Förderung kommender Generationen leisten.“

Sara Lisa Guennewig

Sara-Lisa Günnewig

Stellvertretende Vorsitzende des Kuratoriums
Kommunikationsberaterin

„Die Chance, erfolgreich eine Ausbildung oder ein Studium abzuschließen, darf keine Frage der Herkunft oder der finanziellen Möglichkeiten sein. Diese feste Überzeugung Peter Fulds teilen wir in der Stiftung alle und finden gemeinsam Möglichkeiten, den Willen des Stifters in der heutigen Zeit umzusetzen – denn Diskriminierung, Verfolgung und fehlende Chancengleichheit sind leider genauso aktuell wie zu seiner Zeit.“

20191202 Foto Sen Fadavi

Damla Şen-Fadavi

Kuratoriumsmitglied
Studienrätin

„Aus eigener Erfahrung als Stipendiatin während meines Lehramtsstudiums weiß ich, wie wichtig Stipendien sind. Die Offenheit der Peter Fuld Stiftung, Diskriminierten aus allen Kontexten helfen zu wollen, zeigt, wie weltoffen Peter Fuld war und wie zeitgemäß diese Stiftung ist. Diese Offenheit – völlig frei von Rastern – und das kompetente Team überzeugten mich zur Mitarbeit.“

Dr Wolfgang Knof

Dr. Wolfgang Knof

Kuratoriumsmitglied
Hausverwalter

„Es ist eine Ehre, als Treuhänder den Stiftungszweck Peter Fulds erfüllen zu dürfen. Sich aktiv ehrenamtlich zu engagieren, hilft vielen Benachteiligten und gibt einem selbst auch viel zurück.“

Kerstin Zahrt

Kerstin Zahrt

Kuratoriumsmitglied
Schulleiterin

Ehrenvorsitzender des Kuratoriums:
Prof. Hubert Buchberger

Wolf Illert, verstorben September 2017

Ehrenvorsitzender des Vorstandes:
Horst Hupke

Das Team der Peter Fuld Stiftung

Wir sind gerne für Sie da

Dr Kenan Oenen

Dr. Kenan Önen

Geschäftsführender Vorstand
Politik- und Sozialwissenschaftler

„Die Peter Fuld Stiftung möchte mit Stipendien und wirkungsvollen Projekten Bildungschancen eröffnen und soziale Nachteile im Bildungsbereich überwinden. Es liegt mir sehr am Herzen, junge Menschen auf ihrem Wege in eine erfolgreiche Bildungslaufbahn zu unterstützen.
Wir sind verantwortlich für die Zukunft unserer Kinder und Jugendlichen.“

Bild 2 Brienen bearbeitet

Rebekka Brienen

Referentin
staatl. gepr. Musikpädagogin (Lehramt Gymnasien und Gesamtschulen)

„Mit ihren Stipendien und Projekten gibt die Peter Fuld Stiftung konkrete Antworten auf aktuelle Herausforderungen im Bildungssystem. Dieser Ansatz überzeugt mich. Junge Menschen sollten nicht durch ungerechte Stolpersteine auf ihrem Bildungsweg ausgebremst werden, sondern durch eine gezielte Förderung ihre persönlichen Potenziale entdecken und weiterentwickeln können.“

Unsere Förderpolitik

Die Stiftung begrenzt ihre Förderung auf wechselnde Schwerpunkte und Projekte. Derzeit werden grundsätzlich folgende Bereiche gefördert:

1. Stipendien für Examenssemester, Begabte/Promotionen und Jugendliche in Ausbildung, bevorzugt werden Antragsteller, die dies im Bundesland Hessen absolvieren.

 

 

2. Eigene Projekte und bestehende Förderprojekte mit Partnern und anderen gemeinnützigen Institutionen
Gefördert werden Jugendliche, die aufgrund ihrer ethnischen Zugehörigkeit und/oder ihrer sozialen Umgebung unter ihrer Herkunft zu leiden haben (Diskriminierung).
Die finanzielle Bedürftigkeit der Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist stets Voraussetzung einer Förderung.

Erststipendien für Examenssemester und Begabte/Promotionen

Die Stiftung vergibt Stipendien an Jugendliche zur Finanzierung des Studiums für folgende Bereiche:

a) Examenssemester (Bachelor/Master):
Die Stiftung fördert Studenten und Studentinnen durch die Finanzierung von maximal vier Examenssemestern, soweit diese aufgrund ihres sozialen Umfeldes und/oder ihrer ethnischen Zugehörigkeit unter ihrer Herkunft zu leiden haben (Diskriminierung).

Außerdem muss der Abschluss des Examens aufgrund fehlender finanzieller Mittel gefährdet erscheinen (finanzielle Bedürftigkeit) sowie das bisherige Studium zielstrebig bestritten worden sein (Förderungswürdigkeit).
Zweitstudien werden nur in Ausnahmefällen gefördert. Stipendien können grundsätzlich nur vergeben werden, wenn die Regelstudienzeit nicht um mehr als 50 % bis zum Ablegen des Examens überschritten wird.

b) Begabten-/Promotionsstipendium:
Die Stiftung vergibt von Zeit zu Zeit Stipendien an begabte Jugendliche, insbesondere im Rahmen einer Promotion für maximal sechs Semester, soweit deren finanzielle Mittel eine entsprechende Ausbildung nicht ermöglichen.

Stipendien für Masterstudiengänge können im Einzelfall auch nach einer Erstförderung zum Bachelor gewährt werden.

Bei einem Begabten-/Master-/Promotionsstipendium werden 50 % der Mittel grundsätzlich als unverzinsliches Darlehen gewährt.

Das Darlehen ist beginnend mit dem achtundvierzigsten Monat nach der Beendigung der Fördermaßnahme in vier gleichen Raten zurückzuzahlen; d. h. ¼ nach 48 Monaten,
¼ nach 60 Monaten, ¼ nach 72 Monaten und ¼ nach 84 Monaten.

Antragsbearbeitung von Stipendien

a) Erstzusagen
Anträge für Stipendien werden von dem Geschäftsführer entgegengenommen und nach einer formalen Vorprüfung bezüglich der Voraussetzungen (Jugendlicher, Diskriminierung, Förderungswürdigkeit/Begabung, finanzielle Bedürftigkeit) zusammen mit einem Vorschlag über die Höhe der Unterstützung im Umlaufverfahren den Mitgliedern des Förderausschusses zur Entscheidung vorgelegt.

Im August 2018 fand erstmalig ein persönliches Gespräch vor der Vergabe des Stipendiums statt. Die Erstzusage erfolgt längstens für 12 Monate.

b) Verlängerungsanträge
Über die einmalige (Examensstipendium) bzw. zweimalige Verlängerung (Begabten-/Promotionsstipendium) von je 12 Monaten entscheidet der Geschäftsführer allein, wenn ihr die fortbestehende Förderungswürdigkeit und finanzielle Bedürftigkeit nachgewiesen wird.

Der Geschäftsführer entscheidet auch über eine Erhöhung oder Herabsetzung der Stipendien aufgrund geänderter finanzieller Verhältnisse, soweit bei der Ausbildung keine wesentlichen Änderungen eingetreten sind.

Rechtliche Grundlagen

Die Peter Fuld Stiftung wurde am 20. Mai 1969 errichtet. Die Stiftung trägt den Namen Peter Fuld Stiftung. Sie hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Die Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Ausschließlicher Zweck der Stiftung ist gemäß der Satzung die unmittelbare Förderung von Jugendlichen in ihrer Erziehung und Ausbildung.

Die Organe der Peter Fuld Stiftung sind der Vorstand und das Kuratorium. Vorstand und Kuratorium bilden zusammen den Förderausschuss.

  • Bundesverband Deutscher Stiftungen

Es besteht kein Anspruch auf Förderung, auch wenn alle Vergabevoraussetzungen erfüllt sind. Aufgrund der begrenzten Mittel entscheidet der Förderausschuss, wer ein Stipendium, eine Projektförderung oder einen anderen Zuschuss erhält. Alle in Aussicht gestellten und zugesagten Mittel werden unter dem Vorbehalt erteilt, dass die Stiftung zum Zeitpunkt des Abrufes genügend Mittel hat.

 

 

  • Der PARITÄTISCHE<br />